Mittwoch, 6. Mai 2015

Unterwegs

Um auch die Jüngsten für kleine und größere Ausflüge richtig auszustatten, erscheint am Wochenende ein tolles, neues Ebook. Hier schonmal eine kleine Vorschau:




Liebe Grüße,

Tabea

Montag, 4. Mai 2015

Für Elise - Kosmetik Täschen nach Gratis-Anleitung

Zur Konfirmation für Elise hab ich ein kleines Kosmetik-Täschchen mit Kellerfalten genäht. Ich hatte solche Täschchen schon öfter im Netz gesehen und hab immer gedacht, die wären kompliziert zu nähen. Sind sie aber gar nicht.
(Bis auf das Reißverschluss einnähen, das hab ich immer noch nicht raus)
 Innen ist der Name mit dem Freihand-Stickfuß aufgenäht.
Weil so ein Täschchen in 20 Minuten fertig ist, habe ich gleich noch ein zweites genäht.
Das kostenlose Schnittmuster ist von Pattydoo. Es gibt dazu auch eine Video-Anleitung, zu der man Schritt für Schritt mitnähen kann. KLICK HIER, um zum Schnitt zu kommen.

Liebe Grüße,

Tabea


Samstag, 2. Mai 2015

HANDMADE Anleitung für Kinder zum Basteln von Halsketten

In der Winter-Ausgabe der Zeitschrift "Handmade Kultur" war eine ganz einfache Anleitung zum Basteln von Halsketten.

Wir haben das mal ausprobiert. Toll finde ich, dass die "Zutaten" sehr günstig sind und man sie oft sowieso zu Hause hat.
Man braucht nämlich nur einfache Büroklammern sowie buntes Klebeband.



























Die Herstellung ist auch schnell erklärt:
Die Büroklammern werden ineinander gehakt und mit einem kleinen Stück Klebeband umwickelt.

Die Nachbarsjungs (mein Vater nennt sie "Max und Moritz", weil sie so viele Dummheiten im Kopf haben...) kamen auch vorbei und wollten mitmachen.



























Ich war skeptisch, weil das Ineinanderhaken und Umwickeln der Klammern gar nicht so einfach ist, aber sie haben es geschafft.
 Also ist diese Bastelarbeit durchaus schon für Fünfjährige geeignet.

Die "Großen" machten sich gleich noch eine zweite Kette...



























...und haben eigene Ideen eingebracht, wie hier die "Anhänger" an der Kette.



























Zum Schluss waren alle stolz auf ihre Werke

Liebe Grüße und viel Spaß beim Nachmachen!

Tabea

Freitag, 1. Mai 2015

Eine echte Herausforderung!

Als Iljana von Takatuka auf facebook zum Probenähen aufrief, habe ich natürlich gleich einen Kommentar unter den Post gesetzt. Allerdings habe ich nicht damit gerechnet, dass ich auch ausgewählt werde. 
Nun habe ich den Salat ;-)
Die Nachricht, dass ich beim Probenähen dabei sein darf, kam ganz altmodisch per Post auf dieser Dornröschen-Karte

 Es ist nämlich kein "normales" Probenähen, sondern es gibt drei vorgegebene Themen, zu denen man innerhalb von zwei Wochen mit den Stoffen, die man bekommen hat, etwas nähen muss.
Aus den Fotos aller Teilnehmer werden hinterher noch drei Gewinner gekürt, die Stoffgutscheine bekommen.
Es ist also ein Probenähen UND ein Wettbewerb.

Genäht werden soll hauptsächlich für Erwachsene oder größere Kinder.
Ich hatte ursprünglich vor, für mich selber zu nähen. Dann ging mir auf, dass es dann ziemlich schwierig werden könnte, gute Fotos zu bekommen. Zum einen kann ich mich ja schlecht selber fotografieren und zum anderen bin ich absolut fotoscheu.

Zu den Stoffen, die ich bekommen habe, kommen mir auch eher Ideen für Kinderkleidung. Ich könnte mir zwar auch ein Shirt oder so für mich daraus vorstellen, aber das würde zu keinem der vorgegebenen Themen passen. 
Nachbars Teenager-Tochter, für die ich nähen wollte, falls die Stoffe mir nicht zusagen, mag keine niedlichen Boote auf ihren Klamotten haben...

Nun muss mich dringend die Muse küssen, damit ich dann schnell nähen und noch rechtzeitig meine Fotos abgeben kann!

Liebe Grüße,

Tabea



Dienstag, 28. April 2015

Inspirationen aus dem WWW

Oft finde ich im Internet tolle Ideen, die ich unbedingt so oder so ähnlich nachmachen möchte. Meistens wird das nichts, weil am nächsten Tag schon wieder zig neue Ideen dazu kommen.
Heute habe ich mal zwei Dinge, die ich kürzlich irgendwo entdeckt habe, umgesetzt.
























Das erste ist ein "Guckloch". Ich habe mit einem Glas-Schüsselchen einen Kreis auf den Stoff gezeichnet und ausgeschnitten. Dann ein Bündchen zum Ring geschlossen und daran genäht.
Dahinter habe ich dann den Anker-Stoff genäht. 
Die Naht vom Bündchen wird von einem Knopf verdeckt.

Eigentlich sollte das Guckloch auf ein T-Shirt. Als Schnitt habe ich "Klein Fanö" von Farbenmix ausgewählt. Ich habe es dann einfach etwas länger zugeschnitten, nun ist es ein Kleidchen. 
Es hätte allerdings noch etwas weiter sein dürfen, ich hoffe, es fällt trotzdem gut.

Mit meinem Frühlingskroodie habe ich an einem Wettbewerb von Stoffkontor teilgenommen und einen Gutschein gewonnen. Davon habe ich mir den schönen Anker-Stoff gekauft.

Die zweite "nachgemachte" Sache sind Apfelpommes. Mit denen habe ich heute meiner Nachhilfe-Schülerin die verhassten Textaufgaben etwas versüßt.

Liebe Grüße,

Tabea