Donnerstag, 20. November 2014

Baby Walkanzug

Nach einem Schnitt aus der Ottobre 1/2013 habe ich einen Winter-Anzug aus Walk in Größe 56 genäht.

Für das Kapuzenfutter habe ich Stücke des zerschnittenen Pullovers (siehe letzten Post) verwendet.

Der Rest des Anzuges ist mit Jersey gefüttert.

Die Kapuzennähte habe ich von außen nochmal abgesteppt, damit sie flach anliegen und das Baby nicht drücken.

Kapuze ab

Die Armbündchen hab ich zum ersten Mal nach dieser Anleitung von Pauline (Klimperklein) genäht.

Man kann sie umklappen, so dass die Hände bei kaltem Wetter geschützt sind.
























Der Rest vom Streifenstoff hat noch für ein Wendemützchen nach dem Freebook von Schnabelina gereicht.


































Die andere Seite der Mütze ist aus Walk.
Allerdings habe ich dummerweise die Version für dehnbare Stoffe genäht und der Walk ist nicht wirklich dehnbar. Deshalb weiß ich nicht, ob die Mütze passen wird. An der Puppe konnte ich es nicht testen, die hat einen zu riesigen Kopf.

Liebe Grüße,

Tabea

Mittwoch, 19. November 2014

Pulli wird Hose - Receycling

Einen alten Schurwoll-Pullover aus dem Secondhand-Laden habe ich zerschnitten und daraus eine warme Babyhose in Größe 56 genäht



































Vorher


Nachher

Den Rollkragen des Pullovers habe ich als Bauchbündchen verwendet. Weil ich mir nicht sicher war, ob er fest genug ist, habe ich noch ein Gummiband eingezogen.
Die Fußbündchen der Hose sind aus den Armbündchen des Pullis entstanden.

Und noch eine Heck-Ansicht

Liebe Grüße,

Tabea

Sonntag, 16. November 2014

Tippy Toes - Babyschuhe nach Gratis Anleitung

Auf der "Am liebsten Sorgenfrei" - Website gibt es ein tolles Ebook für kuschelige Hausschuhe in den Größe 14 - 23.
Für meinen neuen Neffen habe ich es gleich getestet.
Man kann die Schuhe einfach oder doppelt nähen. Ich hab mich für die gefütterte Variante entschieden. Außen habe ich Walk und einen Streifen Sweatfrottee (wegen der Dehnbarkeit) verwendet.

Innen sind die Schühchen aus Fleece. Da ich die kleinste Größe 14/15 genäht habe, war das Annähen des Bündchens ziemlich kniffelig. Ich hab es erst mit der Overlock probiert, aber das ging gar nicht. Von innen sieht der Schuh daher ziemlich stümperhaft aus.



























Das lange Bündchen ist aber echt praktisch, dadurch hält der Schuh gut am Babyfuß und rutscht nicht ständig ab. 

































Wenn man die Schuhe für größere Kinder näht, muss die Sohle rutschfest sein. Bei Babys ist das aber noch nicht nötig.
 Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,

Tabea

Samstag, 15. November 2014

Hosen Schnittmuster Mix


Die Hose ist eine "Pattensen" in größe 98/104 mit Taschen vom Schnittmuster "Frida".
Die Knieflicken sind von einem Ikea-Schüsselchen :-)


Mein neues Ringelbündchen von Michas Stoffecke ist richtig schön fest und eignet sich daher hervorragend für den Hosenbund.

Liebe Grüße,

Tabea

Donnerstag, 13. November 2014

Kleidung für Frühgeborene

In dieser Woche bin ich Tante eines Neffen geworden. Das Kerlchen kam 6 Wochen zu früh auf die Welt und passt daher noch nicht in normale Babykleidung.
 Seine überraschende Ankunft hat bei mir einen akuten Nähflash ausgelöst und er war noch keine 24 Stunden alt, als ich schon eine kleine Kollektion für ihn fertig hatte.
 Alle Sachen lassen sich untereinander kombinieren, hier ein paar Beispiele:

Ein Regenbogenbody von Schnabelina in Größe 45 und eine Mini-Hose aus der Ottobre 6/2013 (genäht in Größe 50 ohne Nahtzugabe)
 Dazu ein Jäckchen in Größe 45 aus der Ottobre 6/2007 (in dieser Ausgabe gibt es mehrere Frühchen-Schnitte ab Größe 40) und eine Wendemütze in Größe 34-36 von Klimperklein

Ein weiterer Regenbogenbody und eine Strampelhose, die zu beiden Bodys passt.
Die Hose ist ebenfalls aus der Ottobre 6/2007

 Die Strampelhose ist mit Jersey gefüttert, die beiden Pumphosen mit Strechfrottee.

























Weil die Bodys ja direkt auf der Haut getragen werden, habe ich dafür den Rhino Bio-Jersey von lillestoff aus kbA und den Ökotex-zertifizierten Hilco Campan verwendet.
 Mal sehen, ob die Sachen noch passen. Meine Mutter hat mir nämlich gesagt, der Knabe wäre 42 cm lang, deshalb habe ich Größe 45 genäht. Da hatte sie wohl aber in der ersten Aufregung etwas falsch verstanden, denn am nächsten Tag haben wir erfahren, dass er schon 45,5 cm groß ist.
Da war aber alles schon fertig genäht.
Die Puppe ist 42 cm lang und ihr sind die Sachen noch etwas groß, also könnte es vielleicht grad noch passen.

 In diesem Ding haben wir meine kleine Schwester als Baby immer rum geschleppt.



















Liebe Grüße,

Tabea