Montag, 27. Juli 2015

Lange keinen Kroodie mehr genäht ;-)

Da die Temperaturen in den letzten Tagen nicht mehr so hoch waren, hab ich gleich mein Lieblingsschnittmuster Freya/Kroodie wieder rausgekramt.

Wegen der großen Applikation auf der Vorderseite ist der Kroodie ganz schlicht ohne Taschen und Teilungen genäht.
























Die Applikation habe ich mir vom Wikinger Stoff abgeguckt. Statt des gestreiften Segels hat meines aber Wolken aus dem Wikinger-Kombi-Stoff.


























Die Rückseite gefällt mir beim Kroodie immer besonders gut.


Den Kragen fand der kleine Wikinger-Fan etwas zu weit, das ist er nicht gewohnt.
Ansonsten war er aber recht zufrieden mit dem Pulli ;-)

Jetzt kann es aber ruhig erst nochmal Sommer werden, der Pulli wird im Herbst auch noch passen.

 Liebe Grüße,

Tabea

Sonntag, 26. Juli 2015

Ein Kissen zur Geburt...

...für einen kleinen Samuel.



















Der Name ist wieder mit dem Freihandfuß aufgestickt, das geht einfach viel schneller als Applizieren.





















Zum ersten Mal habe ich Jersey für ein Kissen vernäht und hatte Bedenken, dass sich das dann verzieht oder beim Ausstopfen blöd ausbeult.
Es hat aber gut geklappt, wahrscheinlich weil es nur ein kleines Jersey Stück ist.























In hellblau/türkis gefällt mir der Wikinger Jersey viel besser als in lila!























Liebe Grüße,

Tabea

Freitag, 24. Juli 2015

Die Wikinger in lila...

...wurden zu einem Kleid nach dem Schnittmuster "Princess Castle" aus einer Ottobre vernäht.

 Dazu gab es noch eine Leggins, ebenfalls nach einem Ottobre Schnitt.

 Weil die Stoffe ja schon so bunt sind, habe ich auf Applikationen verzichtet.

 Nur auf dem Taillienstreifen habe ich vorne einen (von den Wikingern erbeuteten) Goldtaler aufgenäht und mit einer Schleife verziert.
 Eine gleiche Schleife in miniklein befindet sich am Beinabschluss der Leggins.
























Die Nähte von Leggins und Kleid sind jeweils mit kontrastfarbigem Nähgarn von außen abgesteppt.
Die Stoffe sind aus meinem Paket von Felinchens.
Der Wikinger Jersey ist dort auch in türkis erhältlich und es gibt noch andere Kombistoffe.

Er ist super geeignet für Mädchen, bei denen nicht immer alles rosa und mit Prinzessin sein muss.

Und als Kleid vernäht doch trotzdem auch schick.

Deshalb hat sich mein kleines Model passend zum Kleid mit sämtlichem vorhandenem lilafarbenem Schmuck  aufgehübscht ;-)

Liebe Grüße,

Tabea

Donnerstag, 23. Juli 2015

Ausgewählt!

Vor einiger Zeit gab es auf facebook einen Aufruf: Felinchens suchten für ihre Stoff-Eigenproduktionen Designbeispiel-Näherinnen.
Natürlich habe ich mich beworben. Genau wie etwa 450 andere Näherinnen, deshalb habe ich mir auch keine großen Chancen ausgemalt.
Umso größer war die Freude, als ich eine Mail bekam, dass ich ausgewählt wurde!
Und heute kam das Päckchen mit dem ersten eigenen Felinchen-Stoff an:

"Die Wikinger"
 Es gibt den Stoff in türkis und in lila und dazu habe ich jeweils noch einen Kombistoff bekommen.
Die ersten Designbeispiel-Näher haben bereits heute Nachmittag ihre fertigen Werke in der facebook-Gruppe präsentiert! Das setzt mich ja schon etwas unter Druck! Ich warte noch auf die zündende Idee...

Falls ihr beim Anblick der Stoffe gleich wisst, was ihr daraus nähen würdet, könnt ihr euch in Felinchens dawanda-Shop ab sofort damit eindecken.

Liebe Grüße,

Tabea

Meine Lieblingsnichte...

...wird bald schon zwei Jahre alt!























Voraussichtlich kurz nach ihrem Geburtstag wird sie ein kleines Geschwisterchen bekommen. 
Da Zweijährige ja gern alles nachahmen, was sie bei Erwachsenen beobachten, habe ich mir überlegt, ihr zum Geburtstag eine Puppe zu schenken. 
Die kann sie dann versorgen und wickeln, so wie sie es bei ihren Eltern und dem Baby sieht.

Ich habe mir ein Öko-Material Set bei dawanda bestellt und eine Puppe nach Waldorf-Art genäht.
Ausgestopft ist die Puppe mit Schafwolle, die auch im Material-Set enthalten war.

Für eine echte Waldorf-Puppe hat dieses Püppchen allerdings zu viele Details. 
Original-Waldorf Puppen haben nur ein angedeutetes Gesicht.

Ich wollte aber gerne auch mal eine Nase und Ohren ausprobieren.
Die Augen sind mir zu weit auseinander geraten. Ich konnte sie aber nicht wieder auftrennen, da ich sonst an der Stelle der alten Augen Löcher im Gesichts-Stoff gehabt hätte.
























Die Haare bestehen aus einer gehäkelten Kappe aus Mohair-Wolle. 
Durch Bürsten mit einer Nagelbürste kommen viele feine Fäden aus der Wolle und ergeben den Haar-Look.

Man kann auch noch lange Haare (Wollfäden) einknüpfen, aber für eine Zweijährige reichen die kurzen Haare, finde ich. 
Wenn die Puppe später lange Haare haben soll, kann man das immer noch machen.
Toll bei den Stoffpuppen finde ich auch, dass man später immer noch Details wie Finger etc. ausarbeiten kann, wenn das Kind es möchte.
 Ganz wichtig für ein Baby ist natürlich die Windel. Diese wird mit Klett geöffnet und geschlossen und ist so immer wieder verwendbar und kann der Puppe auch von einem Kleinkind angezogen werden.

Liebe Grüße,

Tabea