Dienstag, 12. April 2011

Mosaike


Heute zeige ich mal nichts Genähtes, sondern einige Mosaike, die ich (mit einem Familienmitglied, das im Blog nicht genannt werden möchte ;-) ) gemacht habe.






















Dieses "Kellerfenster-Mosaik" war mein erstes Werk. Die Steine sind eigentlich zum Basteln für drinnen und ich habe sie mit Uhu festgeklebt. Seltsamerweise hält es aber und ist jetzt etwa 3 Jahre alt.
Auf dem nächsten Bild sieht man den Eingang zu unserem Musikkeller. Die Farben des Mosaiks sind so gewählt, dass sie zum Fachwerk des Hauses passen.



 Hier ein anderer Kellereingang, mit Mosaik-Blumentöpfen




Ein Uralt-Werk, mit schon ziemlich verblassten Farben und voll Moos. 
 Hier wurde der Sockel vom Hühnerstall mit Mosaik verziert (oder verschandelt?)

























Liebe Grüße,

Tabea


Es kamen einige Fragen zur Herstellung der Mosaike, die ich hier mal beantworten möchte:

- Wir haben für die Mosaike Fliesen im Baumarkt gekauft (meist Reste, bekommt man manchmal auch
   geschenkt) und mit dem Hammer kleingehauen (Dazu die Fliesen in ein altes Tuch einwickeln, damit keine
   Splitter umherfliegen!))

- Aufgeklebt haben wir sie mit Fliesenkleber. Der Fliesenkleber wird an die Wand geschmiert und dann
  werden die einzelnen Stücke reingedrückt.

- Nach etwa einem Tag, wenn der Fliesenkleber getrocknet ist, wird das Mosaik noch verfugt. Dazu
  verteilt man die Fugenmasse großzügig über das ganze Mosaik und drückt sie besonders in die 
  Zwischenräume.
  Mit einem Lappen (der einem speziellen Gummi-Abzieh-Dingens) wird dann vorsichtig drüber gewischt, so
  dass die Fliesen sauber werden und die Fugenmasse nur in den Fugen bleibt.
  Nach einigen Stunden nochmal die Fliesen abwischen (oder mit Zeitungspapier abreiben)

Fertig!

Kommentare:

  1. Das sieht echt toll aus...

    das wäre doch mal ein neues Posting wert, in dem Du beschreibst, wie Ihr das gemacht habt...

    da bekommt man nämlich gleich Lust selbst mal Hand anzulegen...

    Habt Ihr die Fliesen selbst kleingeklopft?

    Ich bin wirklich beeindruckt von Eurem Werk...

    LG

    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das sieht ganz toll aus. Das ist eine super Idee, um einige Ecken zu verschönern. Wir sind ja gerade dabei unser Stelzenhaus etwas aufzuhübschen und das wäre die Idee, um die (Beton-) Wände von dem Sandkastenplatz darunter zu verschönern. Danke für die Inspiration.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    PS:
    Wenn Du mal etwas Zeit übrig hast und Lust dazu, könntest du ja mal ein paar Tipps zu den Mosaiken gebe( z.B. wo man die Mosaike kaufen kann und wie das Ganze gemacht wird)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, cool! Das witzige an der Sache ist, das ich gerade auch unser Haus mit Mosaiken schmücke.Sowas finde ich total genial.Ich hab vor 3 Jahren damit angefangen und dann lange pausiert.Aber vor 14 Tagen hab ich ein neues Mosaik angefangen. Allerdings sehen meine Mosaike völlig anders aus. Wenn ich fertig bin, werde ich sie posten, dann kannst du mal schauen.
    Deine Mosaike sind richtig klasse.
    Liebe Grüße, Corina

    AntwortenLöschen
  4. Total schön! Ich liebe Mosaiken. Deine erinnern mich an Gaudi und ich fange schon an zu denken, dass ich auch so was ähnliches machen könnte. Als Garten-Umrandung zum Beispiel... oder die Außentreppe zum Keller verschönern... Das muss ich ich mir ernsthaft überlegen!
    Liebe Grüße
    Ania

    AntwortenLöschen
  5. bin grade über deinen blog gestolpert, die mosaike sehen super aus!!!

    AntwortenLöschen