Samstag, 28. Mai 2011

Granny Smith

ist ein tolles Freebook. Die Topflappen sind schnell genäht und sehen gut aus. Wenn man Sprühkleber da hat, ist es wahrscheinlich auch nicht so schwierig, die 4 verschiedenen Lagen (Stoff, Thermolan, Volumenvlies, Stoff) aufeinander zu fixieren :-)

Lieben Gruß,

Tabea

Freitag, 27. Mai 2011

Geschafft!

Danke für eure netten Kommentare zu meinem Missgeschick. Ich habe die ganze Mütze nochmal neu genäht und dieses Mal hat es geklappt.

Eigentlich war die Mütze für den Kleinen Jungen gedacht, aber sie ist zu groß. (Ich habe die Größe für 4-8jährige gewählt. Der Kleine Junge ist 4 Jahre alt, aber ziemlich klein für sein Alter) Da muss ich wohl nochmal eine nähen, in der kleineren Größe.
Ich könne ja den Großen Jungen fragen, ob er diese Mütze haben will, aber ich ahne schon, was er sagen wird...



Einen der aufgebügelten Sterne der verkorksten Mütze habe ich ausgeschnitten und wiederverwendet.

Und hier die B-Seite:





















Meine Mutter sagt, es wäre eine Mädchen-Mütze aber ich finde das nicht. Was meint ihr?

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht
Tabea

Donnerstag, 26. Mai 2011

SHIT HAPPENS !

Gestern wollte ich ein Army-Cap nähen. Nachmittags hab ich extra dafür neuen Stoff gekauft, abends schnell das ebook gekauft und ausgedruckt und dann losgelegt.

Ein paar kleine Fehler habe ich gemacht, aber nichts Schlimmes. Nach knapp zwei Stunden waren beide Seiten der Wendekappe fertig und ich habe sie schön rechts auf rechts aneinandergenäht. Dann gewendet und schnell-schnell die Nahtzugaben zurückgeschnitten. Und dabei muss es dann passiert sein! Denn als ich die Kappe wieder auf rechts gedreht habe, war da auf einmal ein Schnitt! Sowas Blödes!






















Das Ding ist in die Ecke geflogen und ich hab mich vor die Glotze verzogen. Mal sehen, wann ich einen neuen Versuch wage...

Liebe Grüße,

Tabea

Montag, 23. Mai 2011

Gepimpte Jeansjacke

Eine Kundin hat mir eine Jeansjacke geschickt, damit ich sie für ihren Sohn "aufpimpe".

Der Junge mag Totenköpfe und Skateboardfahren, sowie die Farben schwarz, weiß, gelb und grün.

Rot durfte auch vorkommen, aber nur sparsam, damit er es nicht zu mädchenhaft findet.


Unter dem Totenkopf-Button habe ich einen Karabiner-Haken an einem Stück Webband befestigt.

Unter dem großen Totenkopf auf der Rückseite ist noch gelber Baumwollstoff, damit sich das Motiv besser von dem dunklen Jeans abhebt. Beim Waschen wird der Baumwollstoff noch ausfransen, so dass eine wilde Optik entsteht.
Für den Namen-Schriftzug habe ich zum ersten Mal Velourfolie benutzt. Nach einigen Tips vom Kunterbunten Kleeblatt habe ich mir den Velour und einen scharfen Cutter beim großen Auktionshaus gekauft und bin ganz zufrieden damit. Die Buchstaben habe ich aber mit der Schere ausgeschnitten, das ging auch gut.


Liebe Grüße,

Tabea

Freitag, 20. Mai 2011

Baby-Kombi

Hier eine Babykombi, die im Kundenauftrag entstanden ist

 Das Schnittmuster vom T-Shirt ist aus der Zwergenverpackung von Farbenmix, das der Hose aus der Ottobre. Beides in Größe 68.

 Durch die breiten, krempelbaren Bündchen wächst die Hose ein gutes Stück mit.
Und so sieht´s dann zusammen aus :-)
























Ich hoffe, dass die Kombi gefällt und dass der kleine Mann sich darin wohlfühlen wird.

Einen schönes Wochenende wünscht

Tabea

Sonntag, 15. Mai 2011

Für mich...

...ist dieses Shirt etwas zu bunt geraten. Ich weiß noch nicht, ob ich es anziehen werde.




Liebe Grüße, Tabea

Mittwoch, 11. Mai 2011

Dino-Kombi

Gestern habe ich für den großen Jungen dieses ärmellose Shirt genäht. Der Schnitt ist aus der aktuellen Ottobre, ich habe nur die Schulterpartie geändert.
Die Zähne und die Zunge des Dinos sind nur an einer Seite festgenäht, so dass sie plastisch wirken

Heute ist noch diese kurze Hose, passend zum Shirt entstanden. Der Schnitt ist selber zusammengebastelt.


 Seine Kappe würde auch noch gut dazu passen. Der Große Junge behauptet aber, in seinem Alter würde man solche Kappen nicht mehr tragen.


Liebe Grüße,

Tabea

Montag, 9. Mai 2011

Und noch ein Fuchs-Shirt!

Als ich das erste Fuchs-Shirt fertig hatte, dachte ich, dass es dem Kleinen Jungen bestimmt zu klein sein würde. Deshalb nähte ich gleich noch eines, eine Nummer größer.
Bei der Anprobe am nächsten Morgen stellte sich heraus, dass das erste Shirt doch passt. Also kann dieses Shirt bis nächstes Jahr warten oder verkauft werden
                                                                                                                                 

Ich habe das Shirt ziemlich lang zugeschnitten und wollte es später einfach, so wie die Ärmel, mit einem kleinen Abnäher (oder wie auch immer das heißt) umnähen.
Dabei habe ich probiert mich an den Streifen zu orientieren, bin aber wohl verrutscht und habe mich total verfranst.
Also hab ich alles abgeschnitten und ein breites Bündchen angenäht. War als Notlösung gedacht, gefällt mir jetzt aber ganz gut.

 Liebe Grüße,

Tabea

Sonntag, 8. Mai 2011

Fuchs-Shirt

Nach einem Schnitt aus der aktuellen Ottobre ist dieses T-Shirt für den Kleinen Jungen entstanden.
Den Fuchs habe ich vom PüReh-Stoff der Ärmel abgemalt und vergrößert.





Und noch ein Foto von heute Nachmittag: Man könnte denken, wir hätten schon Hochsommer!

Einen schönen Sonntagabend noch und einen guten Start in die neue Woche wünscht

Tabea