Samstag, 5. Januar 2013

Unterhosen von Nicibiene mit Variation

Nicibiene hat ein schönes Gratis- Schnittmuster für eine Jungs-Unterhose erstellt. Die erste Hose habe ich (fast) genau nach Anleitung genäht. Sie gefiel mir gut, aber die Naht im Schritt und die knubbeligen Nahtstellen an den Seiten haben gestört.
Deswegen habe ich die nächsten Hosen anders genäht:

Zuerst alles zuschneiden (Das Schnittmuster fürs Hinterteil habe ich nicht zusammen geklebt, sondern einfach halbiert, das ging schneller und ich schneide sowieso lieber im Bruch zu) 


























Dann nach Anleitung die Abnäher an den vorderen Mittelstücken nähen und dann die beiden kleinen, vorderen Seitenteile zwischen das äußere und das innere vordere Mittelstück nähen.

Laut Anleitung würde man jetzt das Hinterteil und die beiden vorderen Mittelteile zusammennähen und dann absteppen. Ich wollte die Naht aber lieber zwischen den beiden Teilen haben. Das geht so:

Das Hinterteil rechts auf rechts an das ÄUßERE Mittelstück nähen (Hier von innen zu sehen)

Dann das ganze umgedrehen, so dass die rechte Seite außen ist...

 ...und das Hinterteil einrollen

Dann wird das andere vordere Mittelteil darüber geklappt und alles zusammengenäht

Nun das Hinterteil wieder rauswurschteln und man hat auch von innen eine nicht zu sehende und nicht störende Naht

Anstatt nun die Bündchen anzunähen und dann die Seitennähte zu schließen (wobei die Knubbel entstehen) habe ich nun erst die Seitennähte geschlossen und die Bündchen zum Ring zusammengenäht

Dann die Bündchen wie beschrieben annähen und fertig. (Achja, man sollte darauf achten, dass die Näht vom Bündchen auch auf die Seitennaht der Hose trifft, sonst sieht es so aus wie hier bei mir...)



























Liebe Grüße,

Tabea

Kommentare:

  1. Also das mit der inneren Naht, das werde ich nächstes Mal auch ausprobieren! Vielen Dank für deine Mühe für das Tutorial!

    Ich hab an den Beinen die Bündchen normal angenäht.

    Ganz liebe Grüße!
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. cool! Die ist sicher gut angekommen. :-)

    LG

    Simone

    AntwortenLöschen
  3. Der Schritt ist so natürlich noch ein Stückel schöner :-) Dass ich das Hinterteil im Schnitt nicht halbiert habe, hat den Grund, dass man so leichter gleich ein paar Schlüppis auf einmal zuschneiden kann. Im Bruch wird das schwierig. Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen