Dienstag, 11. Juni 2013

Paisley-Shirt

Diesen Stoff habe ich schonmal in weiß vernäht. Hier kommt er nun in rosa. (Es ist der Strechjersey Paisleygarden von Michas Stoffecke.) Ich muss zugeben, er gefiel mir erst gar nicht so gut, ich bin eben nicht so der Rosa-Mädchensachen-Typ. Aber vernäht mag ich ihn.

Der Schnitt ist wieder "Klein Fanö". Die Passe und die Puffärmelchen gefallen mir einfach so gut.

Den Kindern ist es oft unheimlich wichtig, dass ihr Name auf der Kleidung steht. Wenn ein Kind sich ein Kleidungsstück von mir wünscht, kommt fast immer: "Aber mit Namen drauf!"

Diesmal hab ich den Namen mal nicht mit der Stickmaschine aufgestickt, sondern mit der normalen Nähmaschine mit dem Quiltfuß geschrieben.
(Ich habe es locker mit Bleistift vorgeschreiben und dann dreimal drübergenäht)

 122/128 ist für diese Siebeneinhalbjährige schon etwas knapp. Aber 134/140 ist sicher viel zu weit und groß und der Schnitt soll ja schon figurnah sitzen. Vielleicht näh ich ihr ein Shirt in 134/140 ohne Nahtzugabe?

Und von hinten

Liebe Grüße,

Tabea

Kommentare:

  1. schönes shirt und mir gefällt der stoff richtig gut...zumindest so vernäht, anders kenne ich ihn ja nicht

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschönes Shirt! Gefällt mir sehr gut!

    Ich hab hier auch eine (schlanke) 7-Jährige und was ich bei kleinFanö festgestellt habe: Du kannst ruhig schon 134/140 nähen (plus unten sogar noch Bündchen), denn durch den Schnitt und die Puffärmelchen sitzt das zwar locker, das Kind versäuft aber nicht drin (z.B. hier http://meitlichleidli.blogspot.ch/2013/04/pippo-ah-polly-zum-7-geburtstag.html). Und dafür passt es nächstes Jahr noch.

    Liebe Grüsse
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Schickes Shirt, die Stoffkombi ist sehr schön. Aber Klein Fanö fällt schon eher klein aus. 122/128 passt meiner 5jährigen jetzt grade so. Also mit 7 passt da bestimmt die 134.

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles Shirt ist das geworden. Fanö sollte ich auch mal wieder nähen... LG Robina

    AntwortenLöschen