Dienstag, 22. Oktober 2013

Selbst gebautes Piraten Hochbett für Ben

An diesem Projekt habe ich nur mitgewirkt, es ist "nicht auf meinem Mist gewachsen". Weil ich vom Ergebnis so begeistert bin, zeige ich trotzdem ein paar Fotos.
Meine Freundin Jasmin hat das Kinderzimmer ihres kleinen Sohnes neu gestaltet und hat mich gefragt, ob ich ihr beim Bauen eines Piraten-Hochbettes helfen kann. 
Das mache ich natürlich gerne!
Sie hat einen Plan für das Bett gemacht und das Holz im Baumarkt gleich zuschneiden lassen. Die Wimpel und die Vorhänge hat sie genäht und in den Bilderrahmen rechts an der Wand sind auch nochmal passende Stoffe. Die Säbel hat sie mit einer Schablone aufgemalt.


Weil Ben ein Klettermaxe ist, gibt es keine richtige Leiter und keinen Einstieg. Er kann hinten hoch klettern und über die Reling steigen.

 Die Liegefläche hat die Maße 70cm x 1,60 m. Aus Kinderperspektive wirkt es riesig.

 Ich hatte die Idee, aus einem Reststück der schwarz gestrichenen Sperrholzplatten für die Bullaugen-Reling ein Namensschild zu machen. Jasmin hat das dann sehr cool umgesetzt.

Ich bin gespannt, wie dem kleinen Piraten sein neues Bett gefallen wird!

Liebe Grüße,

Tabea

Kommentare:

  1. Das sieht ja wirklich kultig aus! Das wird der kleine Pirat bestimmt lieben! Was habt ihr ca. Bezahlt für das Material?

    GlG von der Eve!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Hallo Eve,

      hier nochmal meine Antwort, die andere habe ich versehentlich gelöscht :-(. Der Materialwert beträgt ungefähr 140 € (inklusive Schrauben, Winkel und Farbe).


      Liebe Grüsse
      Jasmin

      Löschen
  2. Klasse! Selbst gebaut ist doch immer toll, meine Tochter hat auch eins von Papa gebaut bekommen.
    Lg Mareike

    AntwortenLöschen
  3. boah, sieht klasse aus!!! hoffentlich hat er bei der größe noch lange spaß an dem tollen bett.

    AntwortenLöschen
  4. Einfach nur Hammer!!!
    Wirklich eine sehr tolle Piratenbettumsetzung! :-)

    Liebe Grüße,
    Christin

    AntwortenLöschen
  5. Das Bett sieht echt toll aus! Wir haben 2006 auch ein Hochbett selbst gebaut. Im Nachhinein fand ich es immer sehr kompliziert, z. B. das Bett zu beziehen usw. - mein damaliger Freund bestand zudem darauf, dass das Bett keine einfache Leiter bekommt, sondern gleich eine ganze Treppe, um die Füße meiner Tochter zu schonen. Naja ... ;-) Die Treppe hat leider wahnsinnig viel Platz im Zimmer eingenommen. Daneben war eine Rutsche, die nicht wirklich gut funktionierte und ebenfalls platzraubend war. Trotzdem war das Bett für meine Tochter der Hit :-) Ich poste mal nen Link zum Bild. Hoffe, das funktioniert so ... https://lh4.googleusercontent.com/-AsT4GYKNTwQ/Umjl2Yz3pMI/AAAAAAAAAJs/uFoc9BdKN1c/w958-h639-no/IMG_6136.JPG

    AntwortenLöschen
  6. Wow, Wow, Wo, das ist ein so geniales, unheimlich schönes bett - wirklich, wirklich toll!! ich denke, das ist doch ein kindertraum geworden :)

    Und deine kinderanleitung für die Stifterolle ist auch so toll. ich habe ja lange nicht mehr bei dir reingeschaut und gehe mich mal umschauen :)

    glg
    und ein schönes wochenende

    halitha

    AntwortenLöschen