Samstag, 8. Februar 2014

Frida GELB

Weiter geht es mit dem Receyclen der geschenkten Jeanshosen. Diesmal wollte ich eine schlichte Frida, die man gut zu verschiedenen Oberteilen kombinieren kann, nähen. Deshalb sind die Taschen nicht aus buntem Stoff, sondern auch aus Jeans.

Weil es draußen grau und nass war, war mir nach Gelb. Ich hatte kein gelbes Bündchen, daher habe ich den Bund aus Baumwollstoff mit Tunnelzügen für Gummibänder genäht.
Die Bein-Bündchen sind aus einem kleinen Rest Nicki-Stoff.
 Im unteren Tunnel ist ein normales Gummiband, oben ein Rundgummi mit Kordelstopper, so dass die Weite individuell eingestellt werden kann.
 Die Rückseite der Hose habe ich so zugeschnitten, dass ich die Taschen von der alten Hose übernehmen konnte.

 Ziemlich riesig, die Taschen einer Erwachsenen-Jeans auf einer Kinderhose in Größe 98. Aber mir gefällt es. Als kleines Detail habe ich noch einen gelb-gestreiften Knopf aufgenäht.
Zum Kraken-Shirt passt die neue Hose schon mal ganz gut. Von mir aus darf der Frühling jetzt gerne kommen...

Liebe Grüße,

Tabea


Kommentare:

  1. Wunderschön! Ich liebe Gelb! Die Hose strahlt ganz toll und macht richtig gute Laune!
    LG von Regina

    AntwortenLöschen
  2. Sieht richtig niedlich aus. Und so kann ein gelungenes Recycling aussehen. Das Gelb gefällt mir sehr! Lg Verena

    AntwortenLöschen
  3. Gefällt mir sehr gut. Wäre auch etwas für meinen Kleinen. Danke fürs teilen.
    LG Karina

    AntwortenLöschen
  4. Die Hose ist wirklich toll. Ab und zu braucht man doch ein Kombiteil ohne quietschig bunte Muster.
    Die Kombination mit dem gelb finde ich ganz Klasse.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Sieht klasse aus! Und passt wirklich hervorragend zum T-shirt!!!

    Lg StoffStuff

    AntwortenLöschen
  6. Echt super!!! Die Hose ist klasse! Ich liebe auch Fridas und das kombinierte Gelb knallt echt!

    GENIAL
    Schönen Sonntag
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  7. Sieht klasse aus, die großen Taschen wirken super!

    lg

    Rosi

    AntwortenLöschen