Sonntag, 16. März 2014

Lotta - eine selbst genähte Waldorf Puppe

Ich hab noch eine Puppe gemacht, diesmal ist es ein Mädchen geworden :-)

 Lotta hat ganz lange Haare aus Mohair-Wolle, die in eine (aus der gleichen Wolle) gehäkelte Perücke eingeknüpft sind. Die Perücke ist fest angenäht. 
 Falls Lottas zukünftige Puppenmutter auf die Idee kommen sollte, ihrem Kind die Haare zu schneiden, kann man einfach neue Wollfäden einknüpfen. Das ist auf jeden Fall ein Vorteil gegenüber Plastik-Puppen! 
(Ich habe früher allen meinen Puppen die Haare geschnitten und es später oft bereut.)
 Lotta trägt (bis jetzt nur) Unterwäsche aus Jersey. Ein Kleidchen ist schon fertig und Schuhe sind in  Arbeit, beides zeige ich demnächst.

Genäht habe ich Lottas Körper und die Unterwäsche (leicht abgeändert) nach dem Buch "Die Waldorfpuppe" von Karin Neuschütz.

 Hier auf dem Bild sieht der Rumpf irgendwie so kantig aus, das ist in echt nicht so.

Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag,

Tabea


1 Kommentar:

  1. Wahnsinn - toll!
    Mit dem Haare schneiden hast du recht - ich hab auch meiner Puppe mal die Haare abgeschnitten und war dann ganz traurig, als diese nicht mehr nachgewachsen sind.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen