Sonntag, 22. Juni 2014

Pulli wird Hose

Für meine Nichte sollte ich ganz schlichte Hosen nähen. Einfarbige Stoffe sind in meinem Stoffregal jedoch Mangelware, deshalb receycelte ich einen Pullover von mir und nähte daraus eine Frida als Jogginghose.
(Die dunkle Stelle am Bund ist Wasser, da habe ich einen kleinen Fleck entfernt)

Ich hatte keinen grauen Bündchenstoff, deshalb habe ich die Armbündchen des Pullovers zu Beinbündchen für die Hose umfunktioniert. Leider sind sie nicht so dehnbar.
Damit die Hose dem Krabbeln standhält, habe ich die Knie noch mit Flicken verstärkt.
Der Bund ist aus einem Pullover-Ärmel entstanden. Die Weite kann mit Gummikordel und Stopper verstellt werden.
Zum T-Shirt von gestern würde die Hose (von der Farbe des Gummikordels mal abgesehen) auch gut passen.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,

Tabea

Kommentare:

  1. Die sieht sooo super aus! Die ist ein totales RecyclingWunder und würde mir auch total gut gefalle!!!
    Ganz liebe Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen
  2. ...so ein schönes Set! Das sieht wunderbar bequem aus...lg, radattel

    AntwortenLöschen
  3. Ganz Klasse! Leider fehlen meinem Schrank solche Pullover völlig, denn ich mag die weichen, schon x-fach getragenen Stoff auch unheilich gerne.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen