Donnerstag, 27. Februar 2014

Wimpelketten

Drei Wimpelketten für die Kinder einer Jugendfreundin, anlässlich der Geburt des Jüngsten.



































Liebe Grüße,

Tabea

Dienstag, 18. Februar 2014

Alte Schnitte - Anemone Stripes

Ein Shirt nach dem Schnitt "Anemone Stripes" aus meiner allerersten Ottobre (4/2009)
 Ein kleines Blümchen auf der Passe...

 ...und Herzchen auf den Ellenbogen.





























Das untere Bündchen war eine Notlösung, weil ein Schnitt unten im Stoff war, den ich erst entdeckt habe, als ich den Saum umnähen wollte.






















Liebe Grüße,

Tabea

Montag, 17. Februar 2014

Frottee - Frühlings - Jacke

Diesen Schnitt aus der Ottobre 6/2012 habe ich ja schon mal als Winterjacke genäht. Hier nochmal als Frühjahrs-Version außen aus festem Frottee und innen aus Baumwollstoff.
 Hinten nur ein kleiner Baum, abgeguckt vom Willi-Waschke-Stoff aus der Kapuze.



















Hier einmal am "Model"





















Liebe Grüße,

Tabea

Sonntag, 16. Februar 2014

Oilily-Receycling und Anleitung zum Verkleinern eines Pullovers

Aus einem alten Second-hand Oilily-Pullover in Größe M habe ich einen neuen, kleinen Kinderpulli in Größe 104 gemacht.
 Seltsamerweise ist kaum Stoff übrig geblieben, nur ein paar kleine Reste. 
 Den Halsausschnitt habe ich vom originalen Pullover übernommen. Da er für Größe 104 viel zu groß war, habe ich einen Rest vom Bündchenstoff dahinter genäht. So müsste es gehen.

 Die Ärmel habe ich so angenäht, dass die vorherige Innenseite jetzt außen ist. Beim Vorder- und Rückenteil ging das nicht, sonst hätte ich den Halsausschnitt nicht übernehmen können.

 So sah der Pullover in Größe M vorher aus. Hier eine kleine Anleitung, wie ich ihn verkleinert habe:



























Ich habe die Ärmel abgeschnitten, an der Naht aufgeschnitten und die Ärmel vom farbenmix Schnittmuster JULE daraufgelegt und ausgeschnitten. Dann habe ich Vorder- und Rückenteil des Pullis ebenfalls an den Seitennähten aufgeschnitten:
 Pullover rechts auf rechts klappen...
 ...und auf die linke Seite die Schnittmuster von Vorder- und Rückseite auflegen. Ich habe das JULE Schnittmuster begradigt, weil der Stoff nicht gereicht hätte und auch weil ich einen geraden Pullover haben wollte.














Danach können die Schnittteile ganz normal aneinander genäht werden. Wenn man den Halsausschnitt nicht übernehmen will, sollte man die Schnittmuster etwas tiefer auflegen und später ein Bündchen an den Ausschnitt nähen.
Wenn man ihn übernimmt und er zu weit ist, kann man etwas Stoff dahinter nähen, so wie ich es gemacht habe.
Die Bündchen habe ich ebenfalls vom alten Pullover übernommen, ich habe sie aber noch doppelt gelegt, es war ja genug Stoff da.































Liebe Grüße,

Tabea

Sonntag, 9. Februar 2014

Ein Schaf im Dunkeln oder Schäfchen-Pulli 2.0

Ein Pulli aus der Zwergenverpackung 1 von Farbenmix, genäht in Größe 74/80.

Die Bilder musste ich spät Abends machen, weil der Pulli da erst fertig geworden ist und gleich verpackt wurde, damit er am nächsten Morgen zur Post gebracht werden konnte.
Das Licht war echt mies, deshalb sind die Bilder so "düster".



Vielleicht erinnert sich ja noch jemand an einen sehr ähnlichen Pullover den ich im Dezember genäht habe. Da dieser schon zu klein geworden ist, sollte am liebsten der Gleiche nochmal her.
Weil es das Schnittmuster aber nicht größer gab, habe ich mich für den Zwergen-Pulli entschieden und hoffe, der gefällt auch.

























Liebe Grüße,

Tabea

Samstag, 8. Februar 2014

Frida GELB

Weiter geht es mit dem Receyclen der geschenkten Jeanshosen. Diesmal wollte ich eine schlichte Frida, die man gut zu verschiedenen Oberteilen kombinieren kann, nähen. Deshalb sind die Taschen nicht aus buntem Stoff, sondern auch aus Jeans.

Weil es draußen grau und nass war, war mir nach Gelb. Ich hatte kein gelbes Bündchen, daher habe ich den Bund aus Baumwollstoff mit Tunnelzügen für Gummibänder genäht.
Die Bein-Bündchen sind aus einem kleinen Rest Nicki-Stoff.
 Im unteren Tunnel ist ein normales Gummiband, oben ein Rundgummi mit Kordelstopper, so dass die Weite individuell eingestellt werden kann.
 Die Rückseite der Hose habe ich so zugeschnitten, dass ich die Taschen von der alten Hose übernehmen konnte.

 Ziemlich riesig, die Taschen einer Erwachsenen-Jeans auf einer Kinderhose in Größe 98. Aber mir gefällt es. Als kleines Detail habe ich noch einen gelb-gestreiften Knopf aufgenäht.
Zum Kraken-Shirt passt die neue Hose schon mal ganz gut. Von mir aus darf der Frühling jetzt gerne kommen...

Liebe Grüße,

Tabea


Freitag, 7. Februar 2014

Spar-Shirt

Zeit gespart habe ich mir bei diesem Shirt. Eigentlich wollte ich eine Rhino-Applikation auf die Vorderseite machen, aber mitten im Werkeln verließ mich die Lust dazu. Deshalb habe ich nur schnell die Motive aus dem Stoff ausgeschnitten und aufgenäht.

Weil ich auch gerade den Stickfuß in der Maschine hatte, habe ich einfach den Rand nachgemalt. Sieht nicht ganz so toll aus, aber war eben mal ein Versuch.


Die Rückseite ist wie die Ärmel aus dem schönen Rhino-Jersey von Lillestoff.

Liebe Grüße,

Tabea

Donnerstag, 6. Februar 2014

Eulenjacke zum Wenden für den Frühling

Nach einem Ottobre-Schnitt habe ich diese kleine Babyjacke in Größe 68 genäht. Ich finde, die Schnitte aus der Ottobre fallen meist ziemlich groß aus, so dass die Jacke eher der Größe 74 entspricht.
 Die Jacke ist außen aus Jersey und innen aus Zottelfleece, der so schön kuschelig aber scheußlich zu vernähen ist. Bündchen und Einfassband sind ein dünner Ringeljersey.
Ich hatte keine farblich passenden Kam-Snaps (in Naturtönen) deshalb musste ich bunte nehmen.


 Man kann die Jacke auch wenden und von der anderen Seite tragen.

























Liebe Grüße,

Tabea

Mittwoch, 5. Februar 2014

Haremshose

Der Schnitt der Hose heißt "Crawl and Roll" und ist aus der Ottobre 4/2012. 
Ich habe sie in Größe 86 genäht und dazu eine alte Erwachsenen-Jeans recycelt.

 Im Schnitt sind eigentlich viereckige Taschen für hinten und Knieflicken für vorne vorgesehen. 
Nach dem Zuschneiden der Hose hatte ich aber diese beiden halbkreisförmigen Stücke übrig und machte daraus Taschen, die ich etwas seitlich aufgesetzt habe.
 Ich bin mal gespannt wie der Schnitt angezogen aussieht! So ganz sicher bin ich mir noch nicht, dass mir das gefällt...

 Eigentlich sollte die Hose komplett neutral bleiben, damit sie zu allem passt. Irgendwie hat dann aber doch ein Stern seinen Platz auf dem Hintern gefunden.
 So passt die Hose zumindest schon mal gut zum T-Shirt aus dem letzten Post.
 
Und nochmal von vorne...


Liebe Grüße,

Tabea


Dienstag, 4. Februar 2014

Piraten-Krake

Ein T-Shirt nach dem "Happy Animals" Schnittmuster aus einer Ottobre. Eigentlich hat das Shirt einen amerikanischen Ausschnitt, aber ich habe es mit normalem Ausschnitt genäht.
 In einem Sommerkatalog, der vor ein paar Tagen ankam, habe ich ein Kindershirt mit einer Piraten-Krake entdeckt und die Idee gleich geklaut.
(Natürlich nicht für den Verkauf, das T-Shirt bleibt hier!)
 Detail am Halsausschnitt


























Liebe Grüße,

Tabea

Montag, 3. Februar 2014

Sonnenhose

Nach dem Strampelhosenschnitt von Klimperklein habe ich eine sonnige Hose in Größe 80 genäht.
 

Die Taschen sind nicht im Schnitt vorgesehen, die habe ich selber dazu gebastelt. Es sind auch keine "echten" Taschen, man kann gar nicht hinein fassen.

Die Sonnen-Applikation mit Wackelaugen
Liebe Grüße,

Tabea

Samstag, 1. Februar 2014

Noch eine Wimpelkette

Auch für Pia habe ich eine Wimpel-Girlande genäht.
Die Buchstaben sind mit Vliesofix aufgebügelt und mit Zickzackstich festgenäht.
Ziemlich bunt, die Schlafecke. Aber nachts ist es ja dunkel...

Liebe Grüße,

Tabea