Sonntag, 26. Juli 2015

Ein Kissen zur Geburt...

...für einen kleinen Samuel.



















Der Name ist wieder mit dem Freihandfuß aufgestickt, das geht einfach viel schneller als Applizieren.





















Zum ersten Mal habe ich Jersey für ein Kissen vernäht und hatte Bedenken, dass sich das dann verzieht oder beim Ausstopfen blöd ausbeult.
Es hat aber gut geklappt, wahrscheinlich weil es nur ein kleines Jersey Stück ist.























In hellblau/türkis gefällt mir der Wikinger Jersey viel besser als in lila!























Liebe Grüße,

Tabea

Kommentare:

  1. Liebe Tabea,
    ein schönes Kissen!
    Ich hab gerade vor ein paar Tagen auch Jersey und Baumwolle für ein längliches Kissen kombiniert. Hat auch prima geklappt.
    Übrigens: Vielen lieben Dank - der Kleeblattstoff ist angekommen :-)
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche,
    liebe Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Kissen,
    und das Freihandsticken sieht total super aus. Ein paar mal habe ich mich auch schon darin versucht, war aber nie so ganz zufrieden.
    Liebe Grüße maira

    AntwortenLöschen