Freitag, 4. September 2015

Kissen für Linea und eine tolle Schere

Im letzten Post habe ich euch das Kissen für Baby Matti gezeigt. 
Damit seine große Schwester nicht leer ausgeht, habe ich für sie auch ein Kissen genäht.
Das Applizieren mit dem Freihandfuß macht richtig Spaß!












Und mit meiner neuen, kleinen Fadenschere, kann man die Fäden dabei ganz schnell und präzise abschneiden.
Ich habe so eine Schere beim gemeinsamen Nähen mit einer Freundin gesehen. Weil man nicht erst mit den Fingern in die Löcher muss, geht das Schneiden viel schneller.
Da man die Schere von oben greift, liegt sie parallel zum Stoff und man schneidet nicht so leicht in gerade fertig gestellte Kleidungsstücke (das ist mir schon des öfteren passiert, wenn ich zum Schluss grad noch schnell einen Faden abschneiden wollte...)
Aber zurück zum Kissen:

Die Rückseite ist blau, da ich nicht mehr genug gelben Stoff hatte.

























Beim Fotos bearbeiten habe ich grad erst bemerkt, dass ich vergessen habe, die Tasche auf dem Kleidchen des Hasens fest zunähen.
Das kann ich jetzt leider nicht mehr ändern, denn das Kissen ist schon ausgestopft und zugenäht :-(

Liebe Grüße,

Tabea

Kommentare:

  1. Die Hasendame ist allerliebst! Ich finde es schön, dass die beiden Geschwisterkissen völlig unterschiedlich sind und doch zusammen passen.

    Die Schere sieht sehr praktisch aus. Sowas kenne ich noch gar nicht.

    Liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Süßes Kissen! Die Schere wohnt hier auch. Ich habe sie mir sogar ein zweites mal bestellt!

    lg

    Rosi

    AntwortenLöschen
  3. Wie super, super süüüüüüß :-)))))))))))

    AntwortenLöschen