Samstag, 10. Oktober 2015

Receycle-Donna

Hose Donna in Größe 98/104 aus einer abgelegten Stretch-Jeans.
Das Kind trägt normalerweise Größe 92, aber Donna fällt anscheinend klein aus.



Um die Hüften ist die Hose trotz des Windelhinterns ziemlich weit.
 Da hab ich es wahrscheinlich mit der Nahtzugabe zu gut gemeint. 

Durch das eingezogene Gummi im Bündchen bleibt die Hose aber trotzdem, wo sie hingehört.


Liebe Grüße,

Tabea

Kommentare:

  1. Schön geworden!!
    Ich habe davon auch schon einige genäht, aber noch nie zum Jeans-Recycling, werde ich auch mal ausproberen!
    Wegen dem 'zu klein' ausfallen: die Hose ist nur eine 7/8 Hose mit tiefsitzendem Schritt...was Dir zu klein vorkommt ist so gewollt;-)
    Ich habe bei manchen meiner Donnas längere, als laut Schnittmuster vorgesehene, Bündchen drangemacht, bzw gleich Beinlänge 'überm' Bündchen zugegeben. Einer unserer Lieblingschnitte, sieht total lässig aus..so das KiTa-Kind! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich weiß, dass Donna eine 7/8 Hose ist. Ich habe sie deshalb auch um einige Zentimeter verlängert und ein langes Bündchen angenäht. Dennoch finde ich sie ziemlich klein und auch eng. Ich habe für das gleiche Kind schon mal eine Donna aus Sweat in der gleichen Größe genäht, die ist jetzt schon zu eng. Daher habe ich seitlich mehr NZ gegeben.
      Lg, Tabea

      Löschen
  2. Klasse Hose hast Du da recycled!!! Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass Donna ein eher enger Schnitt ist, weshalb sich auch Jersey und Sweatstoffe am besten eignen........ Aus Erfahrung lernt man und Deine nächste Donna ist dann bestimmt perfekt :-)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Sieht super schick und sehr alltagstauglich aus!! :)
    Liebe grüße Maira

    AntwortenLöschen