Samstag, 28. November 2015

Der leckerste Pizzateig - wie vom Italiener

Habt ihr schon mal "kalten" Hefeteig gemacht? Ich habe das vor kurzem zum ersten Mal ausprobiert und bin begeistert, wie gut der Teig aufgegangen ist und wie lecker er geschmeckt hat.

Man macht den Teig einen Tag im voraus.
Dadurch, dass der Teig kalt (im Kühlschrank) über einen längeren Zeitraum geht, braucht man viel weniger Hefe.
Normalerweise nimmt man auf 500 g Mehl ein ganzes Päckchen Hefe (42 g).
Bei der hier vorgestellten Methode reichen 5 g aus.
Dadurch schmeckt die Pizza viel besser!

Das Rezept für den Teig:

500 g Mehl
300 g Wasser (KALT)
1 TL Salz
5 g Hefe

Die Zutaten werden ordentlich verknetet und dann über (mindestens eine) Nacht im Kühlschrank aufbewahrt.
Achtung: Nehmt ein Gefäß, das groß genug ist! Mir kam der Teig beim ersten Versuch morgens aus dem Kühlschrank entgegen!

Wenn es dann ans Backen geht, nimmt man den Teig aus dem Kühlschrank, lässt ihn auf Zimmertemperatur erwärmen, knetet ihn durch und lässt ihn dann nochmal mindestens 30 Minuten gehen, bevor man ihn verarbeitet.

  Zum Backen den Ofen auf höchst mögliche Temperatur einstellen und gut vorheizen.
Die Pizza braucht dann etwa 20 Minuten.























Guten Appetit!

Tabea

Kommentare:

  1. Wenn ich rechtzeitig dran denke, daß wir am nächsten Tag Pizza auf dem Pplan haben, mache ich den Teig auch so, nur lasse ich den teig 15 draußen, bevor er für 12-24 h in den Kühlschrank kommt. Wird super locker und steht echtem Pizzateig beim Italiener wirklich in nix nach!!!!! Meist vergesse ich es aber, und mach dann nur den regulären Hefeteig:-o

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für das tolle Rezept. Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Bei Pizza sind wir auch gerne mal kreativ :-D
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Super, heute getestet und sehr lecker. Geht toll auf und schmeckt super! Dein Rezept wird ab sofort mein Superduper-Bier-Pizzateig-Rezept ersetzen :-)

    AntwortenLöschen