Samstag, 28. November 2015

Der leckerste Pizzateig - wie vom Italiener

Habt ihr schon mal "kalten" Hefeteig gemacht? Ich habe das vor kurzem zum ersten Mal ausprobiert und bin begeistert, wie gut der Teig aufgegangen ist und wie lecker er geschmeckt hat.

Man macht den Teig einen Tag im voraus.
Dadurch, dass der Teig kalt (im Kühlschrank) über einen längeren Zeitraum geht, braucht man viel weniger Hefe.
Normalerweise nimmt man auf 500 g Mehl ein ganzes Päckchen Hefe (42 g).
Bei der hier vorgestellten Methode reichen 5 g aus.
Dadurch schmeckt die Pizza viel besser!

Das Rezept für den Teig:

500 g Mehl
300 g Wasser (KALT)
1 TL Salz
5 g Hefe

Die Zutaten werden ordentlich verknetet und dann über (mindestens eine) Nacht im Kühlschrank aufbewahrt.
Achtung: Nehmt ein Gefäß, das groß genug ist! Mir kam der Teig beim ersten Versuch morgens aus dem Kühlschrank entgegen!

Wenn es dann ans Backen geht, nimmt man den Teig aus dem Kühlschrank, lässt ihn auf Zimmertemperatur erwärmen, knetet ihn durch und lässt ihn dann nochmal mindestens 30 Minuten gehen, bevor man ihn verarbeitet.

  Zum Backen den Ofen auf höchst mögliche Temperatur einstellen und gut vorheizen.
Die Pizza braucht dann etwa 20 Minuten.























Guten Appetit!

Tabea

Donnerstag, 26. November 2015

Geschwister-Outfit

Passend zu der JULE in 116 und dem LOUIS in 128 habe ich noch einen weiteren LOUIS in 164 genäht.


Der ist so groß, dass er nicht komplett aufs Foto (bzw. auf den Hintergrund) gepasst hat. 
Deshalb zusammengelegt.

Wie beim Pulli für den kleinen Bruder habe ich auch hier die Initialien aus Leder appliziert.
























Nach Weihnachten können dann alle drei Geschwister im Partnerlook gehen.

Liebe Grüße,

Tabea

Mittwoch, 25. November 2015

LOUIS mit Leder-Initialien

Weiter geht's mit dem Nähen für Weihnachten:
Hier ein LOUIS in Größe 122/128.

Die Sterne auf dem blauen Sweat sind in einem dunklen Flaschengrün. Zufällig hatte ich einen Jersey in genau diesem Farbton aus einer Überraschungstüte von Michas Stoffecke, den ich für das Innenfutter der Kapuze, die Tasche und die Bündchen nehmen konnte.
Die Iniatialien des Namens habe ich aus Leder ausgeschnitten und aufgenäht.
 Hoffentlich OK für einen Achtjährigen. 


Liebe Grüße,

Tabea

Dienstag, 24. November 2015

JULE für Anika

Eine leicht abgeänderte JULE von farbenmix in Größe 110/116 als Weihnachtsgeschenk.

 Mit Herz in Chenille Technik...
























...und einem gehäkelten Vögelchen.
An der Kapuze sind selbst gemachte Knöpfe aus Fimo.
Hinten die typische Jule-Kapuze.
Farblich überhaupt nicht mein Geschmack, aber es soll ja nicht mir, sondern einer Fünfjährigen gefallen.

Liebe Grüße,

Tabea

Montag, 23. November 2015

Skater Fuchs - Receycling Pulli

Aus einem alten Baumwoll-Strickpulli meines Vaters habe ich einen Kinderpullover in Größe 104 genäht.

Das Schnittmuster ist wieder ANTON von den Prachtkindern

Durch die dicken Rippen des Strickstoffes war das Einnähen des vorderen Einsatzes nicht so einfach.
Er wellt sich jetzt auch etwas und ich wollte ihn erst frustriert in die Tonne schmeißen.
Nach ein paar Tagen Abstand hab ich ihn dann aber doch noch fertig gemacht.

Der Pullover ist ganz normal geschnitten, nicht zu weit und nicht zu eng. Die Besonderheit ist der überlappende Kragen, der seitlich mit einem Reißverschluss (oder wie bei mir mit einem Knopf) geschlossen werden kann.


Am Saum habe ich einen aus Wellnessfleece applizierten Fuchs, sowie Gräser aus Ringeljersey und Steine aus Softshell aufgenäht.

Auf der Rückseite sind auch noch ein paar Steine und Gräser.



Liebe Grüße,

Tabea

Samstag, 21. November 2015

Anton und das Krokodil

Im bunten Ringelgras versteckt sich das Krokodil auf diesem neuen Herbstpullover

Das Schnittmuster des Pullis heißt ANTON und ist von den Prachtkindern.

Anton gibt es in den Größen 92 bis 170 und demnächst sogar auch in Männergrößen.

Der pfiffige, überlappende Kragen wird eigentlich mit einem Reißverschluss geschlossen. Da ich sehr ungern Reißverschlüsse einnähe, habe ich eine andere Lösung gefunden.

Das Krokodil läuft quer über die Seitennaht.


Zum Schluss noch ein paar Schnappschüsse...















































































Das Schnittmuster bekommt ihr HIER

Liebe Grüße,

Tabea

Dienstag, 17. November 2015

Flötentasche für Noah

Noah hat vor kurzem mit dem Flötenunterricht begonnen.

Zum Geburtstag bekommt er eine Tasche für seine Noten und die Flöte.

Die Flöte ist aus Sweat appliziert und hat als Löcher aufgenähte Pailletten.
Die Noten und Pausen sind aus Stickfilz.

Damit ganz klar ist, wem die Tasche gehört...

 Innen ist die Tasche gefüttert und auf der Rückseite habe ich seit langem mal wieder eines meiner Label aufgenäht.

Das vergesse ich meistens.
Die langen Bänder können durch einen Knoten noch individuell auf Noahs Größe eingestellt werden.


Liebe Grüße,

Tabea


Samstag, 14. November 2015

Halssocken (bzw. Schlauchschal) nähen mit Kindern - mit Anleitung und Maßen

Diese drei kleinen Hüpfer haben sich heute Halssocken genäht.
 Ich finde die viel praktischer als normale Schals, denn sie sind leichter anzuziehen, liegen schön eng am Hals und können unterwegs nicht verloren werden.




















Das Nähen ist auch gar nicht schwer und geht ziemlich flott.

Jeder wählt sich zwei Stoffe aus (einen Jersey für außen und einen Fleece für innen).
Aus jedem Stoff wird ein Streifen zugeschnitten, der inkl. NZ 20 cm hoch und 47 cm lang ist.
Die Maße habe ich einfach nach Gefühl gewählt und sie war für alle drei (4, 5 und 7 Jahre) und den kleinen Bruder (2 Jahre) passend.

Anschließend die beiden Streifen mit den "schönen" Seiten aufeinander legen...


























...und die langen Seiten zunähen.

Ein kleiner Kindertisch ist von Vorteil, da die Beine sonst nicht lang genug sind um den Boden und somit das Fußpedal zu erreichen.



























Die kurzen Seiten habe ich genäht, dass ist doch etwas kniffelig.
Dazu wird der entstandene Schlauch zur Hälfte umgestülpt, so dass die noch offenen Kanten aufeinander liegen. Die linke Seite des Stoffes zeigt nach außen.
Nun näht man die noch offenen Kanten rundherum zusammen. 
Im Fleece eine Wendeöffnung lassen.
Dann müssen die Halssocken nur noch gewendet werden...

...und (nachdem die Wendeöffnung per Hand oder mit der Maschine schnell zugenäht wird) schon fertig!

 Etwas schief und krumm, aber selbst gemacht!
Und angezogen fallen die welligen Nähte sowieso nicht auf.
Die Halssocke unten rechts ist für den kleinsten Bruder, der nicht mitgenäht hat. Die habe ich gemacht und dabei den Kindern immer den nächsten Arbeitsschritt gezeigt.





























Viel Spaß beim Nachnähen!
 Liebe Grüße,

Tabea