Dienstag, 11. Oktober 2016

Ansteckender Nähvirus

Nachdem meine Nichte ein Kissen für ihr Kuscheltier genäht hat wurde sie vom Nähvirus befallen und wollte unbedingt noch etwas nähen.
Also machten wir für Kuscheltier "Mimi" noch eine Decke.
 Das Schneiden von Stoff ist für Kinder ja immer sehr schwer. Stoffscheren sind meist zu groß für die kleinen Hände und Bastelscheren nicht scharf genug.
Nachdem wir verschiedene kleine Scheren ausprobiert hatten, haben wir eine gefunden, die den Stoff gut geschnitten hat, so dass die Dreijährige ihre ausgewählten Stoffe selber zuschneiden konnte.
Als Schnittmuster haben wir einfach ein DIN A4 Blatt genommen.

Das Zuschneiden machten wir Nachmittags, abends ging es dann (schon im Schlafanzug) an die Nähmaschine.
Volle Konzentration!
 "So Mimi, ich deck dich zu..."






























Und was macht man nach Fertigstellung eines gelungenen Nähprojektes? 
Natürlich ein Foto!

Mal sehen, wann sie ihren eigenen Blog bekommt... ;-)
 Liebe Grüße,

Tabea

Kommentare:

  1. Also für Nähnachwuchs ist bei dir gut gesorgt!
    Deine Nichte ist aber auch zu niedlich!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie süß <3
    Ganz klasse geworden die Decke von der kleinen Nachwuchsnäherin.

    Lg, chrissi

    AntwortenLöschen