Freitag, 24. Februar 2017

Schmusifanten - Ein Set für Nachwuchsnäher/innen von Albstoffe

Ich habe ja schon ziemlich oft mit Kindern genäht. Meist bin ich erstaunt, wie gut schon die Kleinsten mit der Nähmaschine zurecht kommen. Was aber schwierig ist, ist das Zuschneiden. Stoffscheren sind zu groß für Kinderhände und kleine Bastelscheren schneiden nicht gut.
Von Albstoffe gibt es jetzt ein Nähset für Kinder, in dem alle Teile schon ausgeschnitten sind. Man kann also gleich mit dem Nähen loslegen.


























Das Set enthält alle Schnittteile für zwei Elefanten, einmal in rot und einmal in blau. Augen und weitere Verzierungen können aus dem eigenen Vorrat nach Lust und Laune hinzu gefügt werden. Füllmaterial braucht man auch noch.


























Meine kleinen Nachwuchs-Näherinnen waren mit viel Spaß bei der Sache. Als erstes wurden die Augen und Verzierungen (Webbänder, Zackenlitze und Applikationen) angebracht.




























Dann mussten die Ohren rechts auf rechts aufeinander genäht und anschließend gewendet werden.
Die beiden haben sich entschieden, jeweils eine Seite der Ohren zu tauschen, so dass alle Ohren zweifarbig wurden.
Ich zeichne den Kids oft eine Linie vor, auf der sie nähen sollen, das hilft ihnen sehr.

























Trotz der konzentrierten Arbeit kam der Spaß nicht zu kurz ;-)

Das Aufnähen der Ohren auf die Körperteile mit gleichzeitigem Schließen der Wendeöffnung war der komplizierteste Teil des Projektes.
























Danach mussten die beiden Körperteile nur noch rundherum aufeinander genäht und anschließend gewendet und ausgestopft werden.
Beim Schließen der Wendeöffnung habe ich etwas geholfen.

Der blaue Elefant hat auf einer Seite sogar noch einen Ohrring bekommen.

Stolz und glücklich :-)

Liebe Grüße,

Tabea

1 Kommentar:

  1. Den Probenähaufruf hatte ich damals auch gesehen und fand die Idee da schon gut :-)
    Toll, dass ihr das Set testen konntet und die individuellen Ergebnisse können sich doch echt sehen lassen :-)
    Liebe Grüße und viel Freude mit den Schmusifanten,
    Uli

    AntwortenLöschen