Montag, 16. April 2018

Schultüte für Lia

Es ist zwar noch viel Zeit bis zur Einschulung in diesem Jahr aber was erledigt ist, ist erledigt!
Deshalb hab ich die erste Schultüte schon fertig.







































































































Liebe Grüße,

Tabea


Montag, 9. April 2018

Naehen mit Kindern - Tierkissen

An den letzten beiden Terminen in den Osterferien haben wir Kissen in Tierform gemacht. Zur Auswahl standen Eule, Elefant und Hai.
Eulen sind anscheinend nicht mehr so angesagt wie noch vor einigen Jahren. Der Elefant und der Hai hingegen waren sehr gefragt.





























Dieser Hai ist in Teamwork entstanden. Die grosse Schwester hat genaeht, der kleine Bruder hat die Stoffe ausgesucht und beim Ausstopfen geholfen.


























Die Elefanten sind nach dem Farbenmix-Freebook gemacht.


Ein Maeppchen ist auch noch entstanden...

























Liebe Gruesse,

Tabea

(P.S. Meine Tastatur spinnt. Die Umlaute und einige andere Buchstaben und Zeichen funktionieren nicht mehr...)

Montag, 2. April 2018

Nähen mit Kindern - Zauberbeutel

Bei den Freebooks auf der Farbenmix-Seite habe ich die Anleitung "Shoppers Secret" entdeckt.
Ich habe sie etwas vereinfacht und schon hatte ich ein neues Projekt für das Nähen mit den Mädels.
Der Zauberbeutel ist eigentlich ein ganz normaler Stoffbeutel...
 ...aber er hat einen integrierten, kleineren Beutel, in dem man den großen Beutel verstauen kann.
 Hokus-Pokus...


















Liebe Grüße,

Tabea

Samstag, 31. März 2018

Frühlingsmützen...

... aus Jersey. 
Für dicke Wintermützen ist es jetzt zum Glück ja endlich zu warm!

Einmal mit Zipfelöhrchen und Blumen...

...und einmal mit Drachenzacken.

Liebe Grüße und Frohe Ostern!

Tabea


Donnerstag, 29. März 2018

Nähen mit Kindern - Nackenhörnchen

Nackenhörnchen standen auch auf der Kinder-Nähliste für die Osterferien...
 Weil das Ausschneiden und Zusammennähen der zwei Stoffteile die erfahrenen Näherinnen etwas unterfordert hätte, haben wir noch Buchstaben appliziert. 

























Dafür haben wir Vliesofix benutzt. Weil es im (ehemaligen) Hühnerstall ziemlich eng ist und das Wetter schön war, haben wir das Bügeln vor die Tür verlegt :-)

Das Umranden der kleinen Buchstaben mit Zickzackstich ist gar nicht so einfach!

























Manche Kinder haben ihr Hörnchen auch noch mit Webbändern verziert.

























Zum Schluss wurde das Hörnchen mit Füllwatte ausgestopft und die Wendeöffnung mit Nadel und Faden per Hand geschlossen.

























Je jünger die Kinder, desto wilder bunter die Stoffauswahl ;-)



























Liebe Grüße,

Tabea

Mittwoch, 28. März 2018

Nähen mit Kindern - Mäppchen mit Reißverschluss

Ferienzeit ist hier ja immer Kinder-Nähzeit. Diesmal haben wir ein ziemlich kniffeliges Projekt, nämlich ein Mäppchen mit Reißverschluss genäht. 
Das Schnittmuster dafür habe ich selber erstellt, es gibt aber auch irgendwo im www Vorlagen und Anleitungen für diese Art Mäppchen.
























Besonders schwierig ist, dass der Reißverschluss an eine Rundung angenäht wird.
Da ist es wirklich gut, dass man bei meiner Nähmaschine das Tempo ganz langsam einstellen kann!





















































Gut geklammert ist halb genäht ;-)

Ich konnte nicht alle Schritte fotografieren, weil meine Hilfe zwischendurch ziemlich gefragt war.
Ein Bild der fertigen Werke zum Schluss war aber noch drin.
Liebe Grüße,

Tabea

Dienstag, 6. März 2018

Reste-Receycle-Jacke

Und nochmal eine Bandito...
Diese hier ist (bis auf den Reißverschluss) komplett aus der Restekiste entstanden.
 Genäht hab ich wieder Größe 110/116 und nach unten etwas verlängert. Paul trägt normalerweise erst 98/104 aber ich finde Bandito kann gut auch größer getragen werden und so wächst sie länger mit.

Der Reißverschluss hat ein Bändel zum einfacheren Öffnen und einen Kinnschutz bekommen.
























Innen hat die Jacke ein Futter aus Jersey- und Sommersweat-Resten

























Den Look der Ärmel wollte ich für die Kapuze nochmal aufgreifen. 
Dazu habe ich die beiden Seiten-Schnittteile an der Rundung etwa 2 cm kleiner zugeschnitten und dafür den Mittelstreifen eingefügt.
So haben auch kleine Rest-Fitzel noch eine Verwendung gefunden.

























Die Buchstaben sind gehäkelt. Das A ist irgendwie zu klein. Es ist aber schon der zweite Versuch, das erste A war noch kleiner und das Abtrennen war eine ziemliche Fummelarbeit, besonders wegen des leichten Strickstoffes.
Ich hab dann ein größeres A gemacht aber so aufgenäht sieht es immer noch zu klein aus. 
Das bleibt jetzt aber so.

























Liebe Grüße,

Tabea

Sonntag, 4. März 2018

Leckere Gemüse-Rollen mit Hummus

Ich ernähre mich schon länger nicht mehr ausschließlich mit Rohkost, versuche aber, häufig Gemüse roh zu essen. Das ist manchmal gar nicht so einfach. Im Moment mache ich mir oft Gemüse-Rollen, das macht Spaß und schmeckt richtig lecker!
Zuerst wird die Füllung vorbereitet.
Ich habe hier Möhren, Paprika und Brokkoli genommen. 
Sprossen passen auch gut in die Rollen und Spinatblätter nehme ich auch häufig.
Das ganze Gemüse wird entweder klein geschnitten oder in einer Küchenmaschine klein gemacht.


 Für die Rollen braucht man Reispapier-Platten. Die gibt es im Supermarkt in der Abteilung mit den Glasnudeln, der Soja-Soße und den anderen Asia-Sachen.
Die Platten weicht man in Wasser ein, ich nehme dafür eine Pfanne. 
Nach einigen Sekunden wellt sich der Rand der Platten nach oben, dann dreht man sie um und lässt sie noch etwa 1-2 Minuten einweichen.


Nun legt man die weichen Platten vorsichtig auf ein nasses Küchenhandtuch. (Auf trockenem Untergrund klappt das Rollen nicht so gut.)
In die Mitte der Rollen gibt man nun 1-2 EL vom Gemüse.
Anfangs lieber etwas weniger nehmen, denn je mehr man nimmt, umso schwerer ist es, die Rolle vernünftig einzurollen.


Jetzt werden erst die Seiten des Reispapier-Kreises zur Mitte hin eingeschlagen, dann die untere Rundung nach oben geklappt.

Nun drückt man das Gemüse vorsichtig noch ein bischen in die so entstandene Tasche hinein und rollt dann, langsam und vorsichtig, alles zu einer kleinen Rolle auf.

Das war es schon. Mit Hummus als Dip schmecken die Rollen wirklich köstlich!























Ich habe hier gekauften Hummus von Aldi. Man kann ihn natürlich auch selber machen.
Das habe ich auch schon ausprobiert, war aber vom Ergebnis nicht so begeistert.
Da muss ich noch etwas experimentieren.

Liebe Grüße,

Tabea

Donnerstag, 22. Februar 2018

Hosen und Räubermütze (mit Link zum Gratis-Schnittmuster)

Heute packe ich mal mehrere Sachen in einen Post, weil alle Teile ziemlich schlicht und
eher Basic-Teile sind.



Mein Neffe brauchte warme Leggins zum Unterziehen. Ich habe ihm drei verschiedene genäht. Alle sind nach einem Ottobre-Schnittmuster in Größe 104.
Eine aus Jersey... (die ist sicher noch etwas groß)



...eine aus einem leichten Sommersweat, die man wenn es wärmer ist auch gut so tragen kann.



...und eine aus einem receycelten Kaschmir-Pullover.

Auf der Vorderseite habe ich jeweils ein kleines Webband angebracht, damit er beim Alleine-Anziehen weiß, wo vorn ist.



Dann braucht das Kerlchen auch noch eine Räubermütze für unter-den-Fahrradhelm.
Diese habe ich nach dem Gratis-Schnittmuster von der Ottobre-Website genäht.


Ich habe sie gedoppelt und zum Wenden gemacht. Eine Seite ist Nicki, die andere Seite Jersey.
Die Nähte habe ich abgesteppt, damit sie flach anliegen und unter dem Helm nicht drücken.

Liebe Grüße,

Tabea

Dienstag, 20. Februar 2018

Neues Innenfutter für Gummistiefel (mit Mini-Tutorial)

Meine Schwägerin fragte, ob wir zufällig noch ein Paar warme, wasserdichte Stiefel in Größe 27 hätten.
Tatsächlich fanden sich im Keller noch welche.
Nur das Innenfutter war schon ziemlich mitgenommen, deswegen habe ich das erneuert.

























Dazu habe ich einen der Innenfutter-Stiefel auseinander genommen.

























Diese Teile habe ich als Schnittmuster benutzt und aus einem Walkloden alles neu zugeschnitten.
Die Sohle habe ich doppelt genommen, damit es von unten schön warm ist.
Der Abschluss oben ist aus Bündchen, damit er gut auf dem Stiefel hält.

























So sind die alten Stiefel (die ich vor Jahren schon gebraucht auf dem Basar gekauft habe) nun bereit für die dritte Runde Matsch-Abenteuer.



























Liebe Grüße,

Tabea