Sonntag, 28. Januar 2018

Softshell-Premiere mit Feuerwehrmann Sam

Zum ersten Mal habe ich Softshell vernäht: Und zwar als Übergangsjacke nach dem Schnittmuster "Windy Days" aus der Ottobre 1/2013.
                                     Innen ist die Jacke komplett mit Jersey gefüttert.



Aus dem "Feuerwehrmann Sam"- Jersey habe ich Motive ausgeschnitten, auf Filz genäht und als Aufnäher verwendet.
















































Im Original hat das Schnittmuster vier eckige Taschen auf der Vorderseite. 
Ich habe stattdessen zwei Runde genommen.
Die Armbündchen sind doppelt, außen Softshell und innen normale Bündchenware.
























Der Reißverschluss hat einen Kinnschutz und einen Anhänger zum leichteren Öffnen bekommen.

Und die Rückseite...
Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,

Tabea

Kommentare:

  1. Super Jacke hast Du genäht und die ist wirklich einmalig.
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  2. Super die Jacke. Hab ich auch noch auf dem Plan. Eine für den Junior und eine für mich..... Na mal sehen.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  3. WOW - die ist großartig geworden!

    wie ist es Softshell zu vernähen? Den passenden Stoff hab ich schon gefunden (ABER TODESMUTIG I M Geschäft gelassen)

    LG
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja, der Softshell lässt sich super vernähen. Am Anfang hat meine Nähmaschine etwas gezickt, aber mit einer dickeren Nadel (hatte noch die Jersey-Nadel drin) ging es dann problemlos. Auch mit der Overlock. Liebe Grüße, Tabea

      Löschen
  4. Sehr hübsch!
    Da werden Kinderherzen höher schlagen <3
    Lg, chrissi

    AntwortenLöschen